HowTo TRACES oder „Tier-Transporte innerhalb der EU sauber anmelden“ – ein Notpfote-Tutorial

Alle neu macht der Oktober

Das uns bislang bekannte Meldesystem TRACES (Classic) wird gerade durch das Nachfolge-System TRACES NT abgelöst. Leider findet kein Datentransfer zwischen den Systemen statt, so dass alle Nutzer und Adressen in TRACES NT neu eingepflegt werden mĂŒssen und auch der Zugang zu TRACES NT neu eingerichtet werden muss.

Nach heutigem Sachstand soll TRACES NT am 23.10.2021 das Infosystem fĂŒr innergemeinschaftliche Zertifikate sein und TRACES Classic zugleich abgeschaltet werden. Allerdings ist die Programmierung von TRACES NT noch im Gange  und zahlreiche Funktionen stehen nicht wie geplant zur VerfĂŒgung. Die fĂŒr die Überwachung der innergemeinschaftlichen Zertifikate zustĂ€ndigen Stellen sind in das System nur gering eingeschult worden und die Informationslage fĂŒr alle Anwender dĂŒnn. Das werden Sie eine Zeit lang organisatorisch berĂŒcksichtigen mĂŒssen.

 

Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf das ALTE TRACES Classic und werden irgendwann ĂŒberarbeitet/angepasst:

Die Anmeldung einer Sendung in TRACES ist gleichermaßen notwendig wie umstĂ€ndlich. Gerade wenn man es nicht so hĂ€ufig macht, geht es einem nicht wirklich leicht von der Hand. Daher dieses Anleitung fĂŒr MenschInnen, die sauberen Tierschutz machen wollen
 Grundvoraussetzung ist natĂŒrlich eine Zulassung durch das zustĂ€ndige VeterinĂ€ramt.

Denn zuallererst muss man sich unter https://webgate.ec.europa.eu/sanco/traces/security/login.do mit den vom VeterinÀramt zugewiesenen Zugangsdaten einloggen. Wenn nicht voreingestellt, Sprache auf Deutsch [de] umstellen (oberste Reihe, 6. Option von links) erleichtert das VerstÀndnis und den Vergleich mit diesem HowTo.

Idealerweise hat man bereits einmal eine valide TRACES-Meldung gemacht, die man suchen und „Als neu kopieren“ kann – wenn nicht, bitte unten bei Alles von vorn weiterlesen. Bei der Suche hier geht es am schnellsten mit Herkunftsland + Bestimmungsland + EmpfĂ€nger (3 Buchstaben reichen)

Optimal ist es natĂŒrlich, wenn die gleichen Handelsbeteiligte (also I.1. Absender | I.12. Herkunftsort/Fangort | I.13. Bestimmungsort UND I.5. EmpfĂ€nger) und auch die I.17. Transportunternehmen komplett ĂŒbernommen und wieder verwendet werden können:

Dann muss man/frau nur noch die Daten der Tiere zur Hand haben und diese sind ĂŒberschaubar: Identifizierungsnummer | Pass-Nr. | Geschlecht (weiblich, mĂ€nnlich, kastriert) | Alter lebender Tiere. Alle anderen Angaben bleiben (fĂŒr Hunde) immer gleich
  Achtung: Gehen mehrere Tiere mit dem selben Transport auf den selben I.13. Bestimmungsort, dann reicht eine TRACES-Meldung aus.


Hat man die o.a. Vorlage nicht (mehr), dann muss man leider Alles von vorn befĂŒllen:

AuswÀhlen der Tierart in der folgenden Reihenfolge


Im nÀchsten Fenster weiter mit:

Im nÀchsten Fenster weiter mit:

Ab hier gilt wieder Trial & Error, da das System selbst eingetragene Vereine nicht immer findet. Erfolgversprechende Suchkombinationen sind LAND + PLZ + NAMEN (3 Buchstaben reichen) oder LAND + TRACES ID

Dies sind die Angaben des TSV Notpfote Animal Rescue E.V. – Schreibweise beachten! – in der Regel sollte dies der EmpfĂ€nger (Consignee) sein – Achtung! NICHT immer ist dies auch die Empfangsadresse (Place of destination)!

Ein weiterer hakeliger Punkt ist das Anlegen neuer Pflegestellen (PS) als other species location (EX) unter I.13. Bestimmungsort – diesen Punkt hier in KĂŒrze und ohne Bilder :o)

  1. DafĂŒr klickt man auf dieser zweiten Seite Handelsbeteiligte (englisch: Traders) unter dem Punkt I.11. auf den Link AuswĂ€hlen rechts am Bildschirmrand. (ACHTUNG: der direkt unter I.11 befindliche Link fĂŒhrt NICHT zum Ziel!)
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem man unten auf Neu klickt.
  3. Im nÀchsten Fenster dann auf der linken Seite das Land der neuen Adresse auswÀhlt und darunter auf AuswÀhlen klicken.
  4. Im nÀchsten Fenster rechts ins Feld die Postleitzahl der neuen Adresse, darunter auf Suchen klicken und danach erscheint die Stadt als Suchergebnis, die man mit AuswÀhlen bestÀtigt.
  5. Damit hat man im nĂ€chsten Fenster dann bereits Postleitzahl, Stadt und Land der neuen Adresse eingetragen und muss lediglich Namen, Anschrift und Telefonnummer (optional) nachtragen. Darunter der Abschnitt wird fĂŒr Hunde und Katzen auf   gesetzt und rechts im Abschnitt Zulassungsnummern wĂ€hlt man unter Typ dann „* Haltungsbetrieb fĂŒr andere Tierarten (EX)“ aus (englisch: other species location (EX)) – abschließend nicht vergessen unten auf Speichern zu klicken.

 

Schreibe einen Kommentar