HowTo’s

Zum Thema Sprühhalsbänder

Köpfchen statt Knöpfchen… …das gilt auch für die viel gepriesenen Sprühhalsbänder, die in verschiedenen Ausführungen den Markt erobert haben. Spätestens seit uns Hundenanny Katja Geb-Mann allwöchentlich im deutschen Fernsehen vorführt, wie jeder Hund, ganz gleich welches Problem er seinen Haltern vermeintlich oder tatsächlich bereitet, mit Einsatz einer Fernbedienung in das Verhalten gepresst werden kann, das Herrchen oder Frauchen beliebt, finden die Halsbänder, die einen angeblich völlig harmlosen Spraystoß von sich geben, steigenden Absatz.

Worauf sollte man/frau achten, wenn man den Tierschutz unterstützen will

Sie möchten sich einem Tierschutzverein/-Organisation als Pflegestelle (PS) anschließen? Prüfen Sie zuerst, ob es sich überhaupt um einen eingetragenen Verein handelt (Link) Vergewissern Sie sich, dass der Verein die Berechtigung hat, Hunde aus dem Ausland einzuführen. Dafür braucht er den § 11 Absatz 1 Nr 5 TierSchG. – nicht zu verwechseln mit dem § 11 LHundG! – (Die Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 3b des Tierschutzgesetzes oder der Sachkundenachweis gemäß § 6 Abs. 2 des Landeshundegesetzes NRW reicht NICHT aus, um Hunde aus dem Ausland einführen zu dürfen!) 

Notpfote-HowTo do TRACES

Tier-Transporte innerhalb der EU über TRACES anmelden – ein Notpfote–HowTo – Die Anmeldung einer Sendung in TRACES ist gleichermaßen notwendig wie umständlich. Gerade wenn man es nicht so häufig macht, geht es einem nicht wirklich leicht von der Hand. Daher dieses Anleitung für MenschInnen, die sauberen Tierschutz machen wollen… Grundvoraussetzung ist natürlich eine Zulassung durch das zuständige Veterinäramt. Denn zuallererst muss man sich unter https://webgate.ec.europa.eu/sanco/traces/security/login.do mit den vom Veterinäramt zugewiesenen Zugangsdaten einloggen. Wenn nicht voreingestellt, Sprache auf Deutsch [de] umstellen (oberste Reihe, 6. Option von links) erleichtert das Verständnis und den Vergleich mit diesem HowTo. Idealerweise hat man bereits…
Mehr Lesen

Tier-Notruf und Erste Hilfe bei Fundtieren

Immer wieder erreichen uns Tier-Notruf-Meldungen von gefundenen und/oder verletzten Tieren oder Fällen von beobachteten Verstößen gegen das Tierschutzgesetz (Tierquälerei). Die Zeugen/Helfer bedienen sich dabei zunehmend eher der sozialen Medien und immer seltener des Telefons. Dazu eines vorab: ein Facebook-Posting sollte immer die letzte Wahl sein und wenn, dann

Die Kastration des Hundes – eine juristische Betrachtung

So wichtig die Kastration/Sterilisation im großen Stil in vielen Ländern auch ist (und bleibt!), in Deutschland darf ein Aspekt nicht vergessen werden: das deutsche Recht des Hundes auf Unversehrtheit. So denn der Halter gewährleisten kann, sein Tier jederzeit(!) zu 100% unter Kontrolle zu haben, bekommen die folgenden Betrachtungen unserer Lieblings-Hunderechtsanwältin Susan Beaucamp auch das nötige Gewicht.

Die Kastration ist die operative Entfernung der Keimdrüsen des Hundes. Beim Rüden werden hierbei

Tierfreundlich unterwegs

Erste praktische Tipps

Wenn Sie sich rein pflanzlich ernähren, dann ist Ihnen folgende Frage sicherlich auch schon einmal gestellt worden: „Aber was machst du denn, wenn du unterwegs bist?“