Tier-Notruf und Erste Hilfe bei Fundtieren
| | | | | |

Tier-Notruf und Erste Hilfe bei Fundtieren

Immer wieder erreichen uns Tier-Notruf-Meldungen von gefundenen und/oder verletzten Tieren oder Fällen von beobachteten Verstößen gegen das Tierschutzgesetz (Tierquälerei). Die Zeugen/Helfer bedienen sich dabei zunehmend eher der sozialen Medien und immer seltener des Telefons. Dazu eines vorab: ein Facebook-Posting sollte immer die letzte Wahl sein und wenn, dann

Aufsteh¬īn! Gegen den Hundemord bei Gro√üveranstaltungen!
| | |

Aufsteh¬īn! Gegen den Hundemord bei Gro√üveranstaltungen!

Glaubt nicht jeden, aus alten Berichten und falschen Zusammenh√§ngen zurechtkopierten Quatsch, den Wichtigtuer und professionelle Mitleidsspendensammler verbreiten, sondern lest neben der √úberschrift auch mal den Text, achtet auf Datumsangaben, sucht nach Quellen und Belegen und helft, wenn es sich als real herausstellt, den Organisationen vor Ort, die gepr√ľft und vertrauensw√ľrdig sind. Erkundigt Euch, recherchiert selbst oder kontaktiert Beh√∂rden und Verb√§nde – das Internet ist m√§chtig! Nutzt es zur Kommunikation MITeinander und gegen FakeNews!

Die Notpfoten und die Harten Hunde mit VOX im TH Dornbusch, L√ľdenscheid
|

Die Notpfoten und die Harten Hunde mit VOX im TH Dornbusch, L√ľdenscheid

Wegen der vielen Fragen zum Thema „arme alte H√ľndin aus Ungarn“ nach der Ausstrahlung bei¬†VOX: Er hie√ü Kedves (ungarisch f√ľr „lieb“) und er war ein R√ľde :o) und nachdem wir ihn ein halbes Jahr in einer ungarischen Tierpension gep√§ppelt haben, hat er seinen wohlverdienten Gnadenplatz in Bielefeld gefunden, wo er seine letzte Zeit noch…

In 3 Tagen quer durch Ungarn
| | | |

In 3 Tagen quer durch Ungarn

Notpfoten-Shelter Tour 11.2015 Ungarn Mehrmals im Jahr besuchen wir unsere ausl√§ndischen Partner-Shelter – sei es, um die Kastrationsprojekte zu betreuen¬†oder um neue, unterst√ľtzungsw√ľrdige Organisationen zu besuchen.¬†Manchmal begleiten uns neben unseren Tier√§rzte-Teams auch Vertreter unserer Kooperationspartner, um sich vor Ort selbst ein¬†Bild zu machen, wie es uns gelingt, ihnen immer derart gut sozialisierte und pr√§zise…

NRW: St√§dte r√ľsten gegen ehrenamtlichen Tierschutz
| | |

NRW: St√§dte r√ľsten gegen ehrenamtlichen Tierschutz

„Die St√§dte wollen die Zahl der Hunde auf ihren Stra√üen dezimieren.“

Ein Satz, der an die Ukraine zur EM 2012 erinnert, wo f√ľr K√∂nig Fu√üball √ľber 200.00 Stra√üenhunde zum Teil lebendig verbrannt wurden. Oder an die seit zwei Jahren andauernden „S√§uberungen“ in Bukarest, wo die EU-Gelder f√ľr Kastrationsprojekte in den dunklen Kan√§len der korrupten rum√§nischen Regierungsorgane versickerte und alle Jahre wieder allein in der Hauptstadt 60.000 Stra√üenhunde bestialisch gemetzelt werden.