Wir sind

ein als gemeinnützig eingetragener und mit allen Genehmigungen ausgestatteter Tierschutzverein aus Düsseldorf mit Niederlassungen in Neuss, Mönchengladbach, Wuppertal, Essen und Bielefeld und kooperieren erfolgreich mit Tierheimen dergestalt, dass wir sie bei der Vermittlung ihrer Langzeitinsassen, also alten und/oder schwierigen Tieren, durch unser soziales Netzwerk (Facebook, Twitter, GooglePlus, etc.) unterstützen. (Referenzen u.a. TH Dormagen, TH Düsseldorf, TH Lüdenscheid)

Zeitgleich übernehmen wir wöchentlich einfach zu vermittelnde Tiere aus unseren Partner-Tierheimen in Ungarn, Spanien und Rumänien (Videovorstellungen der Shelter hier, Übersicht der Tiere hier). Dies bietet den Tieren eine zusätzliche Chance auf ein Leben in Sicherheit und den deutschen Tierheimen eine Kostenerleichterung durch erhöhte Fluktuation in den Bestandsbüchern.

Alle unsere ausländischen Kooperations-Partner sind behördlich registriert und vorort amtstierärztlich überprüft. Sie verfügen über eigene Tierärzte und die Einschätzung der Hunde ist stets zuverlässig. Wir stehen in ständigem, engen Kontakt zu  Pflegern, Ärzten und Leitung. Die Pfleger kümmern sich sehr liebevoll um die Tiere, so dass diese in der Regel sehr menschenfreundlich, verträglich und nach wenigen Tagen auch leinenführig sind.

Leider sind die Tierheime/Shelter dort ständig überfüllt mit 250+ Hunden.

Nur wenn wir Hunde aus den Sheltern übernehmen, können wieder neue Hunde aus den Tötungsstationen dorthin evakuiert werden. Darum bitten wir Sie dringend um Hilfe.

Durch die gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Veterinäramtern und Behörden, die Zulassung für das europäische TRACE-System und die neue Genehmigung nach §11 zur Einfuhr und Vermittlung von Hunden aus Spanien, Ungarn und Rumänien und nicht zuletzt durch unsere inzwischen mehr als 50 registrierten und versicherten Pflegestellen in ganz Deutschland sind wir in der Lage, die Transportbedingungen für die Tiere zu optimieren und gleichzeitig die Kosten gering zu halten.

Selbstverständlich sind unsere Transportfahrer bestens ausgebildet und lizenziert und die Fahrzeuge liegen mit Orientierungslichtern, Heizung/Lüftung und teilweise Klimaanlage sogar über dem gesetzlich vorgegebenen Standard. So können derzeit bis zu drei Transporte pro Woche (Tiere hin, Spenden zurück) realisiert werden.

Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Tollwut-Impfung sind die Hunde zusätzlich Vanguard7-geimpft (Panacur, Milbemax oder Advocate ebenfalls möglich), gechipt, kastriert, mit laminiertem EU-Pass versehen und auf ihr Wesen, sowie auf Verträglichkeit mit Hunden, Katzen und Kindern getestet.

Wir sind ständig auf der Suche nach weiterer Unterstützung:

Ob als Pflegestelle, als Vertreter für Vor- und/oder Nachkontrollen, Teil von Notfall-Fahrerketten, privater Spender oder Firmensponsor