Notpfote-HowTo do TRACES

Tier-Transporte innerhalb der EU über TRACES anmelden

– ein NotpfoteHowTo

Die Anmeldung einer Sendung in TRACES ist gleichermaßen notwendig wie umständlich. Gerade wenn man es nicht so häufig macht, geht es einem nicht wirklich leicht von der Hand. Daher dieses Anleitung für MenschInnen, die sauberen Tierschutz machen wollen… Grundvoraussetzung ist natürlich eine Zulassung durch das zuständige Veterinäramt.

Denn zuallererst muss man sich unter https://webgate.ec.europa.eu/sanco/traces/security/login.do mit den vom Veterinäramt zugewiesenen Zugangsdaten einloggen. Wenn nicht voreingestellt, Sprache auf Deutsch [de] umstellen (oberste Reihe, 6. Option von links) erleichtert das Verständnis und den Vergleich mit diesem HowTo.

Idealerweise hat man bereits einmal eine valide TRACES-Meldung gemacht, die man suchen und „Als neu kopierenkann – wenn nicht, bitte unten bei Alles von vorn weiterlesen. Bei der Suche hier geht es am schnellsten mit Herkunftsland + Bestimmungsland + Empfänger (3 Buchstaben reichen)

Optimal ist es natürlich, wenn die gleichen Handelsbeteiligte (also I.1. Absender | I.12. Herkunftsort/Fangort | I.13. Bestimmungsort UND I.5. Empfänger) und auch die I.17. Transportunternehmen komplett übernommen und wieder verwendet werden können:

Dann muss man/frau nur noch die Daten der Tiere zur Hand haben und diese sind überschaubar: Identifizierungsnummer | Pass-Nr. | Geschlecht (weiblich, männlich, kastriert) | Alter lebender Tiere. Alle anderen Angaben bleiben (für Hunde) immer gleich… Gehen mehrere Tiere mit dem selben Transport auf den selben I.13. Bestimmungsort, dann reicht eine TRACES-Meldung aus.